Sie befinden sich hier

Inhalt

PowerWatch

Datenlogger PowerWatch
Datenlogger PowerWatch
Kommunikation mit PowerWatch
Kommunikation mit PowerWatch
Auswertung nach ITIC
Auswertung nach ITIC
Übersicht der erfassten Ereignisse
Übersicht der erfassten Ereignisse

Datenlogger zur Netzstörungs-Überwachung

- direkt für die Schuko-Steckdose

Der PowerWatch zeichnet relevante Ereignisse und Störungen in der Spannungsversorgung auf. Er ist einfach zu bedienen und sicher im Einsatz. 

Das Gerät wird zur Überwachung der Netzqualität einfach in die Steckdose gesteckt. Es sind weder Drähte noch Krokodilklemmen oder andere Verdrahtungen notwendig. Der Speicher reicht für 4.000 Ereignisse, ein optischer Alarm signalisiert aufgetretene Ereignisse. Die Übertragung der gesammelten Informationen auf den Computer zur detaillierten Analyse mit der leicht zu bedienenden Software EventReader erfolgt über ein Schnittstellenkabel mit sicherer galvanischer Trennung und optischer Schnittstelle.

Der PowerWatch bietet eine komfortable Möglichkeit der Überwachung und Aufzeichnung wichtiger Informationen über die Qualität der Spannungsversorgung im Niederspannungsnetz. Folgende Störereignisse werden mit exakter zeitlicher Zuordnung aufgezeichnet:

  • Über- und Unterspannungen
  • Transienten / Impulse
  • Spannungsausfall
  • Frequenzvariationen

Die Grenzen für relevante Spannungsereignisse können mit EventReader an die individuellen Anforderungen angepasst werden.

Durch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Geräte an unterschiedlichen Messstellen können aufgrund der zeitlichen Zuordnung der Netzstörungen können leicht die Ursachen oder Verursacher der Störungen gefunden werden.


Anwendungsbeispiele

  • Auditierung medizinischer Geräte
  • Fehlersuche bei POS-Terminals
  • Dokumentation der Betriebsspannung von Computern und Rechenzentren
  • Kontrolle der Spannungsversorgung empfindlicher elektronischer Geräte
  • Fehlersuche bei Steuerungs- und Prozessleitsystemen
  • Fehlersuche bei Produktionsanlagen

Für den Einsatz notwendiges Zubehör:

  • Interfacekabel LIC-101 (für EIA-232 / RS-232) oder LIC-102 (für USB)
  • Software EventReader (für Windows XP/Vista/7 32/64Bit) oder Software PowerWatch (für Windows 3.1, 95, 98, 2000, XP)

Spezifikationen der Messung


Phase zu Null-Leiter Null-Leiter zu Erde

Überspannung, Unterspannung, Spannungsausfall

Messbereich 0...270Veff 3...150Veff
Genauigkeit ±2Veff + Auflösung ±1Veff + Auflösung
Auflösung 2Veff 1Veff

Transienten / Impulse

Messbereich 100...2500Vpeak 50...2500Vpeak
Genauigkeit ±10% des Messwertes ±10% des Messwertes
Auflösung 10V 10V
Min. erfassbare Impulslänge 1µs 1µs
Genauigkeit der Phasenwinkelangabe ±1° (im Bereich 20...180° und 200...360°) ±1° (im Bereich 20...180° und 200...360°)
Auflösung Phasenwinkelangabe

Frequenz

Messbereich 45...65Hz 45...65Hz
Genauigkeit ±0,1Hz (min 3 Zyklen notwendig) ±0,1Hz (min 3 Zyklen notwendig)
Auflösung 0,1Hz 0,1Hz

Ereignisse (< 1s)

Genauigkeit ±0,5 Zyklen ±1 Zyklus
Auflösung 0,5 Zyklen 1 Zyklus

Zeitmessung

Genauigkeit ±2s/Tag + Auflösung ±2s/Tag + Auflösung
Auflösung 8s 8s

Allgemeine Spezifikationen

Abmessungen 85x68x35 mm
Gewicht 120g
Gehäuse Noryl(R)
Umgebungsbedingungen -40...+70°C
0...95% rel.Feuchte (nicht kondensierend)
Batterie 3,6V Lithium
10 Jahre Betriebsdauer bei normaler Verwendung
Speicher 32kByte (4.000 Ereignisse)
Abtastmethode kontinuierlich (Halbwellen integrierend)
Speichermethode FiFo (First-in - First-out) - älteste Messwerte werden überschrieben
oder "Stopp wenn voll"
Sicherung 62,5mA - schnell auslösend

Häufige Fragen

Frage: Was bedeutet die Fehlermeldung "Verlust der Synchronisation" - "Loss of synchronisation?

Antwort: Der PowerWatch integriert über einen halben Sinuszyklus. D.h. es findet anhand der positiven und negativen Nulldurchgänge des Sinus-Wechselspannungssignals eine stetige Synchronisation statt. Ist die Sinus-Kurvenform des Wechselspannungssignals stark deformiert oder verrauscht, so dass mehrere Nulldurchgänge detektiert werden, zeichnet der PowerWatch dies als "Verlust der Synchronisation", bzw. "Loss of synchronization" auf.

Bei einem 50Hz-Signal sollten die Nulldurchgänge regulär alle 10ms erfolgen.


Frage: Was bedeutet die von PowerWatch aufgezeichnete Mitteilung "ERROR ###"?

Antwort: Für diese Mitteilung gibt es zwei mögliche Gründe:

  1. Die wahrscheinlichste Ursache ist, dass der PowerWatch eine Anomalität im Wechselspannungssignal erkennt, die jenseits der vom PowerWatch auswertbaren Ereignisse liegt. Die Software meldet einen Fehler wenn sie einen nicht definierten Code einliest oder nicht feststellen kann, wodurch die Ereignisaufzeichnung ausgelöst wurde. Dieses Ereignis ist für Analysezwecke ohne Bedeutung und kann einfach ignoriert werden.

                Beispiel: "Error 152"

    Dieser Fehler tritt auf, wenn der PowerWatch ein Ereignis registriert, dass weder als eine Überspannung, Unterspannung, Transient/Impuls, Spannungsausfall oder Frequenzschwankung interpretiert wird.

  2. Als andere Möglichkeit kommt in Betracht, dass der PowerWatch defekt ist. Dies kann überprüft werden, indem der PowerWatch mit einer als "gut" bekannten Wechselspannung verbunden wird, um zu sehen, ob der Fehler erneut auftritt. Wiederholt sich der Fehler an einer "sauberen" Wechselspannungsquelle oder werden in kurzer Zeit 4.000 Ereignisse aufgezeichnet, ist ein Defekt wahrscheinlich. In diesem Fall sollte der PowerWatch zum Service eingeschickt werden.

Frage: Kann ich die Daten vom PowerWatch übertragen, wenn er nicht in eine Steckdose eingesteckt ist?

Antwort: Aktuelle Software-Versionen von PowerWatch (Versionen ab 1.29a) und alle Versionen von EventReader erlauben die Übertragung der Daten ausschließlich, wenn der PowerWatch in eine Steckdose (mit anliegender Spannung) gesteckt ist. Der PowerWatch kann allerdings konfiguriert werden, wenn keine Spannungsversorgung anliegt. Diese Funktionalität wurde geändert, um die Beanspruchung der integrierten Batterie zu reduzieren und die Lebensdauer zu verlängern.


Frage: Wie kann die Batterie-Lebensdauer verlängert werden?

Antwort: Belassen Sie den PowerWatch einfach in einer Steckdose, auch wenn er nicht verwendet wird. Sollte dies nicht möglich sein und der PowerWatch uneingesteckt gelagert werden, deaktivieren Sie für die Zeit ohne Einsatz die Funktion "Blinken bei erfassten Ereignissen" (Flash When Events Captured) und sichern Sie diese Konfiguration im PowerWatch. Sie verhindern damit, dass die LED des PowerWatch während der unbenutzten Zeit stetig blinkt und damit die Batterie verbraucht.


Frage: Kann ich den PowerWatch fernsteuern?

Antwort: Ja, mit dem PowerWatch kann z.B. mittels MODEM oder Ethernet-Adapter über große Entfernungen kommuniziert werden. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an.

PowerWatchPowerWatch

Kontextspalte