Sie befinden sich hier

Inhalt

Druckdatenlogger PR150 / PR350

Seitenansicht PRx50
Seitenansicht PRx50
Prx50 von unten
Prx50 von unten
Geöffneter Logger
Geöffneter Logger

Dieser kleine und unauffällige Datenlogger zur Druckaufzeichnung passt in jede Werkzeugtasche und kann sowohl in engen Anschlussstellen als auch an offenen Verrohrungen installiert werden, ohne besonders aufzufallen. Die Logger PR150 und PR350 wurden für den harten Alltagseinsatz im Bereich Wasser- und Gasdrucküberwachung entwickelt und ersetzen Kreis- und Linienschreiber.

Die benutzerfreundliche Software DicksonWare™ vereinfacht die Integration der Messprotokolle in Dokumente und Tabellen und unterstützt die professionelle Präsentation und Dokumentation. Mit der Software kann auch vor Ort der Druckverlauf in Echtzeit überwacht werden.

Wo immer Vorgaben von Auftraggeber oder Gesetzgeber eingehalten werden müssen oder die Aufzeichnung des Druckverlaufes dokumentiert werden muss, ist dieser Datenlogger das perfekte Gerät.


Geräteeigenschaften

  • Verfügbare Messbereiche: 0...100PSI und 0...300PSI / 0...6,89 bar und 0...20,68bar
  • Messwertdarstellung in PSI, ATM, Bar, mBar, inH2O, ftH2O, mmH2O, mmHG, inHg, Pascal, kPa, MCA
  • Wasserbeständiges Edelstahlgehäuse (IP65)
  • Batterielebensdauer ca. 1 Jahr bei einer Abtastrate von 5 Minuten (abhängig von den Umgebungsbedingungen)
  • Drucksensor mit integriertem Diaphragma
  • Verzögerter Start möglich

 


Anwendungsbeispiele

  • Überwachung von Druckluftnetzen
  • Einsatz in Reinstwasser-Ringleitungen
  • Aufzeichnung von Wasserdruckschwankungen in Hochhäusern
  • Messungen an Hydraulikleitungen
  • Dampfdrucküberwachung
  • Abnahme und Druckprüfung von Rohr- oder Heizungssystemen
  • Dichtigkeitsprüfungen

Für den Einsatz notwendiges Zubehör:

  • Software Dicksonware in Version > 17.16
  • Interfacekabel (im Lieferumfang der Software enthalten)

Spezifikationen Druckdatenlogger PR150 / PR350


PR100 PR300
Messbereich 0...100PSI / 0...6,89Bar 0...300PSI / 0...20,68Bar
Einheit PSI, Atm, Bar, mBar, inH2O, ftH2O, mmH2O, mmHG, inHG, Pa, kPa, MCA
Auflösung 0,1PSI / 10mBar
Genauigkeit < ±1% des Messbereiches
Reaktionszeit typ. 10s
Speicher 32.512 Messwerte
Abtastrate 1s bis 24h (programmierbar)
Schnittstelle USB
Übertragungszeit ca. 45s bei vollem Speicher
Betriebsbedingungen 0...+50°C / 0...100%rF
Stromversorgung 3,6V - Lithiumbatterie (vom Anwender austauschbar)
Batterielebensdauer ca. 1 Jahr bei 1 Messwert/5 Minuten
Gehäuse - Material Edelstahl - SS316
Schutzart IP65
Prozessanschluss 1/4" NPT - Schlüssselweite 5/8"
Abmessungen ca. Ø50 x 58mm
Gewicht ca. 120g

Zubehör zu den Druckdatenlogger PR150 / PR350

Software DicksonWare DD-A015
Software DicksonWare DD-A015
Verschlussgehäuse DD-A720
Verschlussgehäuse DD-A720
Adapterkit DD-A791
Adapterkit DD-A791
Kühlrohr DD-A792
Kühlrohr DD-A792
Feuerhydrant-Adapterkit DD-A793
Feuerhydrant-Adapterkit DD-A793
Ersatzbatterie DD-R163
Ersatzbatterie DD-R163
Druckfilterkit DD-R022
Druckfilterkit DD-R022
 

Häufige Fragen

Frage: Warum ist keine Kommunikation mit dem Datenlogger möglich?

Antwort

  1. Funktioniert der Datenlogger prinzipiell? Stellen Sie sicher, dass die Batterie in Ordnung ist.
  2. Verwenden Sie eine geeignete Version der Software? Die minimale Anforderung ist DicksonWare Version 17.16 oder neuer!
  3. Vergewissern Sie sich, dass das Verbindungskabel in Ordnung ist. Verwenden Sie ein anderes USB-Kabel.
  4. Stellen Sie sicher, dass unter "File>Preferences>Communications" die USB-Schnittstelle ausgewählt wurde.
  5. Versuchen Sie eine andere USB-Schnittstelle.
  6. Versuchen Sie die Übertragung mit einem anderen Datenlogger (falls verfügbar).
  7. Falls Sie mit diesem Computer zum ersten Mal versuchen, die Kommunikation aufzubauen oder falls neue Programme seit der letzten Datenloggernutzung installiert wurden, versuchen Sie die Installation der Software DicksonWare und die Kommunikation mit dem Logger mit einem anderen Computer.
  8. Falls das Gerät in einer feuchten oder nassen Umgebung verwendet wurde, kann sich Kondensat im Gerät gebildet haben. Platzieren Sie das Gerät für 24 Stunden in einer trockenen und warmen Umgebung. Löschen Sie den Speicher und versuchen Sie dann erneut die Kommunikation.

Frage: Verliert das Gerät die gespeicherten Daten wenn die Batterie ausgetauscht wird?

Antwort: Nein, betätigen Sie aber die Reset-Taste (Clear button) bevor die Batterie entfernt wird. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass die Aufzeichnung nicht unterbrochen wird. Falls die Reset-Taste nicht betätigt wird, wird die Zeitzuordnung ungenau. Die Messwerte werden aber weiterhing korrekt sein. 


Frage: Warum können die gespeicherten Messdaten nicht übertragen werden?

Antwort: Wurde der Datenlogger gerade in kalter Umgebung genutzt? In diesem Fall kann Feuchtigkeit im Gerät kondensiert sein. Warten Sie einige Zeit, bis sich das Gerät aufgewärmt hat. Anschließend sollten die gespeicherten Daten verfügbar sein.


Frage: Warum zeigen die übertragenen Messdaten einen Wert von -42?

Antwort: Der Wert -42 wird angezeigt, wenn die Batterie zu irgendeinem Zeitpunkt entfernt wurde. Damit wird der Punkt gekennzeichnet, an dem die Aufzeichnung nach Batterietausch fortgesetzt wurde.


Frage: Was zeigt die LED an?

Antwort:

  • Rot blinkend: Der Logger speichert Messwerte.
  • LED ist aus: Der Logger speichert keine Messwerte.
  • Rot leuchtend: Der Logger ist gesperrt. Entfernen Sie die Batterie für mindestens 10 Sekunden und platzieren Sie die Batterie dann wieder im Gerät. Mit diesem Vorgehen wird der Logger zurückgesetzt - es werden keine gespeicherten Messdaten gelöscht. Die LED sollte wieder blinken oder aus bleiben. Falls die LED wieder stetig leuchtet, kontaktieren Sie uns oder senden Sie das Gerät zur weiteren Untersuchung ein.
Drucklogger PRx50Drucklogger PRx50

Kontextspalte